Nano-Zerstäuber

Home Pfeil Referenzen Pfeil Nano-Zerstäuber Pfeil

Nano-Zerstäuber


Respimat Soft Inhaler von Boehringer Ingelheim microParts



Die Plan Optik AG und die Boehringer Ingelheim microParts GmbH bauen ihre Zusammenarbeit aus. Hintergrund ist die Erweiterung der Zerstäuberfabrik "Modul 2" des Pharma-Unternehmens in Dortmund, mit der die Kapazität zum Bau des Respimat genannten Inhalators verdoppelt wurde. Die Plan Optik AG liefert zur Herstellung des technischen Kernstücks des Respimats, des so genannten Uniblocks, exklusiv einen speziellen Wafer aus Borosilikatglas, dessen Oberflächengüte und Dickentoleranz höchsten Anforderungen genügt. Der innovative Zerstäuber erhöht die Lungendeposition des Medikaments bei den Patienten deutlich: Es kommt bis zu dreimal so viel Wirkstoff in der Lunge an wie mit bisherigen Dosieraerosolen.

Die Verwendung des Glas-Wafers bringt im Produktionsprozess eine Reihe von Vorteilen.

  • die Düse des Uniblocks kann nach dem Bonden optisch kontrolliert werden,
  • die hervorragende atomare Verbindung des strukturierten Siliziumwafers mit dem Glaswafer erlaubt konstant hohe Drücke bis 200 bar (Prüfdruck 320 bar),
  • die hohe Homogenität und Stabilität des gebondeten Waferpaares führt zu geringer Ausbruchrate im Vereinzelungsprozess und
  • die geringe Dickentoleranz des Glaswafers sorgt für konstante Raummaße der Düse.

vollständiger Bericht (pdf 3,23 MB)